Banner

Ein sicherer Ort, wo meine Abenteuer ruhen... Artful Blogging Artikel

Donnerstag, 15. Februar 2018


Ich erinnere mich noch genau an den Abend, als ich geplagt von Gedanken hellwach in meinem Bett lag und nicht einschlafen konnte. In besagter Nacht vor einigen Jahren habe ich kurz entschlossen meinen Blog erstellt und einfach so drauf los geschrieben, um meinen Kopf zu leeren. Eigentlich lustig, wohin diese Nachtgedanken im Nachhinein geführt haben. Zu einem Artikel in einem Printmagazin. Wer hätte das gedacht?

Im Herbst bekam ich die Anfrage, ob ich gerne Teil der Frühlingsausgabe des Artful Blogging Magazins sein würde und über meine Höhen und Tiefen mit dem Schreiben erzählen würde. Und natürlich habe ich zugesagt und mich sehr geehrt gefühlt. Vor zwei Wochen ist die Frühjahrsausgabe nun erschienen und vor einigen Tagen meine eigene Printversion bei mir mit der Post eingetrudelt. Ach wie verrückt es einfach ist, sich selbst in einem Magazin gedruckt zu sehen! Ich war ganz erschrocken, als ich die erste Seite aufgeschlagen habe, auf der ein großes Portrait von mir zu sehen ist :) Ich wusste natürlich, welche Fotos gedruckt werden, aber es ist noch einmal etwas komplett anderes, den fertigen, gedruckten Artikel dann in den Händen zu halten. Ich bin ein bisschen stolz auf mich und das Magazin bekommt einen besonderen Platz in meinem Regal.


Wenn ich nicht gerade in diesem Magazin stecke und mich selbst auf den Bildern anstarre, arbeite ich für mehrere Projekte momentan und bin mit den letzten Arbeiten für die Universität beschäftigt. Ganz bald muss ich mich dann entscheiden, wo es für mich hingeht, sobald ich frei von jeglichen Verpflichtungen bin. Ich habe einige Ideen, die sich auf Schweden, aber auch Hamburg beziehen und bin sehr sehr aufgeregt, wenn ich nur darüber nachdenke. Aber mehr dazu erzähle ich dann in einem anderen Post!

Außerdem habe ich gerade gestern eine interessante Anfrage bekommen, die es mir ermöglicht, vielleicht mit einer wunderbaren Marke langfristig in Bezug auf meine Fotografie zu arbeiten... ja ja ja, alles sehr aufregend und wild momentan. Ich versuche mir viel Zeit für mich zu nehmen, wo alles etwas drunter und drüber geht. In letzter Zeit habe ich nämlich das Gefühl, dass ich mich etwas im Neujahrsblues (auch wenn es schon Februar ist) und all den Herausforderungen verliere und gerade jetzt, wo ich so wichtige Entscheidungen treffen muss, möchte ich ganz bei mir sein!


Passt auf euch auf, ihr Lieben! 

Falls ihr eine Ausgabe der Zeitschrift ergattern möchtet, könnt ihr das hier:

Ganz viele Liebe und bis bald!
Michelle



1 Kommentar:

  1. hello michelle, congratulations! I'm glad that slowly and slowly, things and projects are flourishing. The magazine and the article look very pretty. a hug from a distance, fernando.

    AntwortenLöschen

Daughter of the Woods © 2018 | All rights reserved

Illustrations by Emily Stelten